Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Riesiger Eisberg in Antarktis abgebrochen

JPEG - 47.5 kB
Ein Blick auf das Larsen-Schelfeis, von dem sich der Eisberg gelöst hat. (Bild: John Sonntag, Nasa, Wikimedia)

12. Juli 2017

Der abgebrochene Eisberg ist fast sieben Mal so groß wie Berlin.

Die Antarktis ist das Gebiet rund um den Südpol der Erde. Sie ist etwas größer als Europa. Die genaue Fläche können Fachleute nur schätzen, weil Schneemassen und Eismassen über den Rand des Erdteils hinausragen. Darunter ist kein Land, sondern Ozean. Forscher sprechen von Schelfeis.

Der riesige Eisberg hat sich vom sogenannten Larsen-C-Schelfeis gelöst. Forscher hatten damit schon gerechnet. Mittels Satelliten im Weltall beobachteten sie alles. Es gab einen Riss im Schelfeis, der sich in den vergangenen Jahren immer weiter vorgearbeitet hat. Zuletzt fehlte nicht mehr viel bis zur Schelfeiskante. Nun hat sich alles gelöst, und ein riesiger Eisberg ist entstanden.

Der Eisberg ist etwa 175 Kilometer lang und an seiner breitesten Stelle 50 Kilometer breit. Das heißt, seine Gesamtfläche beträgt rund 5.800 Quadratkilometer. Das ist fast sieben Mal so groß wie die deutsche Hauptstadt Berlin.

Fachleute vom Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven sagen: Das Larsen-C-Schelfeis ist das viertgrößte Schelfeis der Antarktis. Es hat eine Fläche von fast 50.000 Quadratkilometern. Damit ist es etwa so groß wie Niedersachsen. Am äußeren Rand von Schelfeis brechen immer wieder Eisberge ab. Wenn es dazu kommt, sprechen Experten vom sogenannten Kalben.

Auf dem Meereis in der Antarktis leben Pinguine in großen Kolonien. Auch Robben gibt es dort. Im Wasser schwimmen Orcas, Minkwale und Entenwale. Außerdem leben Raubmöwen und Schneesturmvögel in der Antarktis. Eisbären sind dort nicht zu Hause, die gibt es nur am Nordpol.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.