Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Air Berlin stellt Ende Oktober seine Flüge ein

JPEG - 43.4 kB
Bei Air Berlin ist bald Schluss. (Bild: Aktug Ates, Wikimedia, GFDL)

10. Oktober 2017

Air Berlin lässt in drei Wochen wohl keine Flieger mehr starten. Die Firma hat kein Geld mehr.

Die Chefs von Air Berlin haben einen Brief an die Mitarbeiter geschrieben. Darin steht, dass voraussichtlich zum 28. Oktober keine Flüge mehr gehen. Es lohnt sich nicht. Die Fluggesellschaft macht zu hohe Verluste.

Air Berlin geht es schon länger nicht gut. Das Unternehmen hat Insolvenz angemeldet. Es kann seine Rechnungen nicht mehr bezahlen und ist pleite. Andere Fluggesellschaften verhandeln nun. Sie wollen Teile von Air Berlin kaufen. In der Zwischenzeit hat die deutsche Regierung Air Berlin Geld geliehen. 150 Millionen Euro waren es. So sollten die Flieger weiter starten und landen können. Doch immer wieder wurden Flüge gestrichen. Die Passagiere kamen nicht vom Fleck.

Ende Oktober soll es nun ganz vorbei sein. Piloten, Flugbegleiter, Techniker und andere Mitarbeiter bangen daher um ihre Jobs. Viele rechnen mit einer Kündigung. Auch ist unklar, wer Air Berlin kauft. Zwei Fluggesellschaften verhandeln zurzeit. Lufthansa und Easyjet sind interessiert an Teilen von Air Berlin. Auch andere mögliche Käufer können noch mit verhandeln.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.