Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Wie Daniel Düsentrieb: Erfinder zeigen ihre Ideen in Nürnberg

1. November 2017

Einen Brotschmierapparat und einen Gespenster-Sauger: Das hat sich Daniel Düsentrieb in den "Donald Duck"-Comics ausgedacht. Erfinder wie er treffen sich von Donnerstag an in Nürnberg. Sie haben spannende Sachen dabei.

Am Donnerstag startet die "iENA". Die Abkürzung steht für Ideen-Erfindungen-Neuheiten-Ausstellung. Es ist eine der wichtigsten Messen für Erfinder. Sie wird jedes Jahr in der Stadt Nürnberg im Bundesland Bayern gemacht. Dann dreht sich alles um neue Erfindungen. In diesem Jahr zeigen Aussteller aus 31 Ländern ihre Ideen.

Mehr als 800 Erfindungen und Neuheiten haben die Tüftler dieses Jahr dabei. Nicht nur Profis zeigen, was sie sich ausgedacht haben. Auch Schüler stellen ihre Ideen vor. Wenn es am Donnerstag losgeht, dürfen zunächst nur Fachbesucher auf die Messe. Samstag und Sonntag kann dann jeder kommen, der neue Erfindungen spannend findet.

In diesem Jahr zu sehen gibt es zum Beispiel eine Fingerhutlampe, die sich der zehnjährige David Csengö ausgedacht hat. Die kleine Lampe wird einfach über den Finger gestülpt und schon kommt das Licht auch an schwer zugängliche Stellen. Ein anderer Junge macht Flecken und Gerüche mit UV-Strahlen weg. Daneben haben die Tüftler überlegt, wie wir besser sitzen oder Strom sparen können.

Die Erfinder bei der Messe hoffen, dass sie mit ihren Ideen viele Menschen begeistern können. Vielleicht finden sie in Nürnberg sogar eine Firma, die ihre Idee verkaufen will. Bei der "iENA" sind schon oftmals Dinge vorgestellt worden, die später millionenfach verkauft wurden. Darunter ist zum Beispiel der Rollenkoffer, den viele hinter sich herziehen, wenn sie verreisen. Auch die aufrollbare Hundeleine, Inlineskater und Skateboards, Schwimmflügel und das Klappfahrrad wurden dort vorgestellt.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.